03.04.2018

Stellenausschreibung:Die REGIONALE 2025 Agentur sucht zum 01.07.2018 eine/n Projektmanager/in für den Entwicklungspfad "Ressource trifft Kulturlandschaft".

Die Stelle ist Vollzeit zu besetzen und nicht teilbar.

Die REGIONALE 2025 Agentur bildet die zentrale Koordinierungs- und Steuerungseinheit zur Qualifizierung und Umsetzung des NRW-Landesstrukturförderprogramms REGIONALE 2025 im „Bergischen RheinLand“. Der Projektraum „Bergisches RheinLand“ umfasst 28 Kommunen im Oberbergischen, dem Rheinisch-Bergischen und im östlichen Rhein-Sieg-Kreis und hat im März 2017 von der NRW-Landesregierung den Zuschlag zur Umsetzung der REGIONALE 2025 erhalten. Die Bewerbung geht zurück auf eine Initiative des Oberbergischen, Rheinisch-Bergischen und Rhein-Sieg-Kreises sowie des Region Köln/Bonn e.V. Die Agentur wurde von den vier o.g. Institutionen Ende November 2017 als GmbH gegründet und wird im Mai 2018 attraktive Geschäftsräume auf dem „Zanders-Gelände“ in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach beziehen.

Ziel der REGIONALE 2025 „Bergisches RheinLand“ ist es, bis zum Präsentationsjahr der REGIONALE im Jahr 2025 entlang der vier thematischen Handlungsfelder „Qualität von Wohnen und Leben“, „Ressource trifft Kulturlandschaft“, „Innovation schafft Arbeit“ und „Mobilität und Digitalisierung als Zukunftsmotor“ und des übergreifenden Entwicklungspfads „Neue Partnerschaften quer vernetzt“ zusammen mit den verschiedensten Akteure aus Verwaltungen, Politik, Unternehmen, Verbänden, Kammern etc. strukturpolitisch und regional bedeutsame Strategien und Projekte auf den Weg zu bringen und umzusetzen.

Die REGIONALE 2025 Agentur hat die Aufgabe, den Gesamtprozess der REGIONALE 2025 zu steuern, zu koordinieren und zu kommunizieren. Dabei übernimmt die Agentur als zentrale Managementeinheit vielfältige Aufgaben, die von der Betreuung von Projektträgern bei der Qualifizierung von Projekten und der Durchführung von (Fach-)Veranstaltungen, über die Akquise von Fördermitteln bis hin zur Betreuung der eigenen Gremien reicht. Die REGIONALE 2025 Agentur versteht sich dabei als Dienstleister für die Institutionen und Akteure des „Bergischen RheinLandes“. Sie ist und wird nicht Trägerin eigener Projekte.

Da es sich bei einer REGIONALE um einen individuellen und dynamischen Prozess der Regionalentwicklung handelt, werden sich die Aufgabenschwerpunkte der REGIONALE 2025 Agentur im Prozessverlauf verändern. Von den Mitarbeiter/innen wird daher eine gewisse Flexibilität bei den jeweiligen Aufgabengebieten vorausgesetzt. Die REGIONALE 2025 Agentur wird personell im Jahr 2018 kontinuierlich aufgebaut und soll im Endzustand ca. 7-8 Mitarbeiter/innen umfassen. Die hier ausgeschriebene Stelle ist dem inhaltlichen Projektmanagement im Entwicklungspfad „Ressource trifft Kulturlandschaft“ zugeordnet.

Ein wesentliches Merkmal der REGIONALEN ist die zeitliche Begrenzung. Insofern bildet die REGIONALE 2025 Agentur eine temporäre Institution, weshalb nur befristete Arbeitsverhältnisse geschlossen werden können. Die Agentur wird durch das Land NRW finanziell gefördert, so dass sich die Entlohnung an den jeweils gültigen Tarifvereinbarungen im Öffentlichen Dienst orientiert (TV-L).

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:
Die ausgeschriebene Stelle umfasst die eigenverantwortliche fachliche Betreuung von komplexen Projektentwicklungen unter Einbindung einer Vielzahl externer Akteure und der internen teaminternen Abstimmung.

 

  • Eigenständige Betreuung von Projektträgern bei der Entwicklung von Projektideen, deren Qualifizierung und Umsetzung im Entwicklungspfad „Ressource trifft Kulturlandschaft“ (z.B. Koordinierung der Entwicklung von sog. „Dachkonzepten“ als konzeptionelle Leitlinien für konkrete Projektentwicklungen)
  • Erarbeitung, Abstimmung und Durchführung von qualitätssichernden Planungsprozessen und Entwicklung von projektspezifischen Organisations-, Finanzierungs- und Kommunikationskonzepten
  • Einbindung der (Zwischen-)Ergebnisse in die Gesamtprogrammatik der REGIONALE 2025
  • Aktivierendes und umfassendes Schnittstellen-, Akteurs- und Informationsmanagement
  • Unterstützung der Projektträger bei der Akquise von Fördermitteln
  • Steuerung und Betreuung von externen Dienstleistern (Planungsbüros)

Alle weiteren Informationen sind der PDF-Datei Stellenausschreibung (s.u.) zu entnehmen.