15.05.2017

Teilnahmemöglichkeit für junge Erwachsene am internationalen Jugendgipfel

15 junge Erwachsene aus Nordrhein-Westfalen haben die Chance, am internationalen Jugendgipfel in Frankreich teilzunehmen

Auch in diesem Jahr haben wieder 15 junge Erwachsene aus Nordrhein-Westfalen die Chance, am internationalen Jugendgipfel im Rahmen des „Regionalen Weimarer Dreiecks“ teilzunehmen. Gastgeberland ist dieses Jahr Frankreich. 

Das Treffen findet vom 16. – 22. Juli statt. 

Das Land Nordrhein- Westfalen richtet das Treffen für die deutsche Seite aus, in Frankreich und Polen sind die Regionalregierungen von Nord-Pas- de-Calais und Schlesien zuständig. Das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund (IBB e.V.) übernimmt wieder die organisatorische Vorbereitung und die inhaltliche Durchführung.

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ergibt sich die Gelegenheit, sich mit anderen Europäerinnen und Europäern aus Frankreich und Polen über aktuell politische sowie historische Themen auszutauschen. Ein genaues Thema zum diesjährigen Jugendgipfel wird noch mit Polen und Frankreich abgestimmt und zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Es geht aber wieder um „Europa“.

Gerade für junge Menschen ist dies eine einmalige Gelegenheit, wertvolle interkulturelle Erfahrungen zu sammeln. Das inhaltliche Programm wird durch interessante Exkursionen und spannende Freizeitaktivitäten in der Umgebung und Region ergänzt. 

Teilnehmen können junge Erwachsene aus NRW, die zwischen 17 und 23 Jahren alt sind und über Grundkenntnisse der englischen Sprache verfügen. 

Die Startgebühr beträgt 100 Euro. Diese wird bei Antritt der Programmwoche zurückerstattet d.h. die Teilnahme ist kostenlos!

Der Bewerbungsschluss ist der 31.05.2017. Bewerbungen sind ab sofort möglich! 

Weitere Informationen über den Jugendgipfel: www.ibb-d.de