Netzwerk der Kulturlandschaften

Beim Masterplan Grün handelt es sich nicht um einen Plan im klassischen Sinne, sondern vielmehr um einen regional abgestimmten „Qualitätskompass“, der unterschiedliche Einzeldisziplinen zusammenbringt und diskutiert, um auf dieser Basis räumliche wie inhaltliche Empfehlungen für konkrete Projekte und Maßnahmen auszusprechen.

So wird der Masterplan zu einer Matrix für die zukunftsweisende Gestaltung und Entwicklung der Landschaften in der Region. Er funktioniert jedoch nur, wenn die regionalen Akteure sich kooperativ zusammenfinden und findet seine Übersetzung in den einzelnen Projekten, die die Idee des Masterplans als „lesbare Zeichen“ vor Ort widerspiegeln.