REGIONALE 2025 Agentur gegründet – Erster Förderbescheid übergeben

NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach übergab im Rahmen einer Informationsveranstaltung am 08. Dezember 2017 in Bensberg den ersten Förderbescheid für die REGIONALE 2025 Agentur i.G.

Mit den 210.000 Euro kann die neu gegründete Agentur ab 2018 ihre operative Arbeit aufnehmen. Ministerin Scharrenbach war auf Einladung der drei Landräte Jochen Hagt (Oberbergischer Kreis), Stephan Santelmann (Rheinisch-Bergischer Kreis), Sebastian Schuster (Rhein-Sieg-Kreis) und Dr. Reimar Molitor für den Region Köln/Bonn e.V. zu einer Informationsveranstaltung für die politischen Mandatsträger in die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) nach Bensberg gekommen. Den rund 220 Vertretern aus dem Bundestag, dem Landtag NRW, den Räten und Ausschüssen der drei Kreise und 28 Kommunen erklärte Ina Scharrenbach, dass „heute aus dem Projekttraum ein Projektraum werde und ihr Haus sehr gespannt auf die Ergebnisse sei, die sicherlich für ganz Nordrhein-Westfalen von Bedeutung sein werden.“

Im Rahmen der Veranstaltung erläuterte Reimar Molitor den aktuellen Arbeitsstand der REGIONALE 2025 nach dem Zuschlag im März 2017 und skizzierte in einer „Bilderreise durch das „Bergische RheinLand“ die thematischen Leitlinien und Herausforderungen der REGIONALE 2025: vor dem Hintergrund der speziellen Raumstruktur und der Nähe zur dynamisch wachsenden Rheinschiene bedarf es beispielsweise neuer und interkommunaler Ansätze bei der Stadt- und Dorfentwicklung. Ein weiteres Thema wird der innovative Umgang mit den regionalen Ressourcen, insbesondere dem Wasser, sein oder die Entwicklung und Umsetzung integrierter Mobilitätsangebote.

In einer Gesprächsrunde wurden die Chancen der REGIONALE 2025 mit den drei Landräten, der Regierungspräsidentin Gisela Walsken und den Bürgermeister*innen Nicole Sander (Neunkirchen-Seelscheid), Lutz Urbach (Bergisch Gladbach) und Ulrich Stücker (Wiehl) diskutiert.

Die rund 50 bereits angezeigten Projektideen waren im Foyer der BASt auf einem Kartentisch aufgebaut, die durch die Anwesenden mit zahlreichen eigenen Vorschlägen ergänzt wurden.

An der REGIONALE 2025 Agentur GmbH sind die drei Kreise und der Region Köln/Bonn e.V. beteiligt. Die Agentur wird ihren Sitz in Bergisch Gladbach haben die zentrale Koordinierungs- und Ablaufstelle für die alle Beteiligten bilden.