COMPASS Fördermittelmanagement

Der Region Köln/Bonn e.V. hat in den letzten zehn Jahren mit dem Fördermittelmanagement COMPASS Kompetenzen aufgebaut, um seine Mitglieder und weitere strukturpolitische Akteure in der Region bei der Inanspruchnahme von Fördermitteln aktivierend zu unterstützen. Ziel ist es, die regionale Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten. Dazu gehört die aktivierende Unterstützung der Vereinsmitglieder und strukturpolitischen Institutionen in der Region Köln/Bonn

Die Förderlandschaft und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten für die Region sowie Anforderungen an das Fördermanagement entwickeln sich sehr dynamisch. Das COMPASS-Team antizipiert und beobachtet die dynamischen Entwicklungen in der Förderlandschaft und die sich ändernden Anforderungen an ein Fördermittelmanagement. COMPASS Fördermittelmanagement versteht sich als Agent für die Region und hilft bei der steigenden Anzahl von Angeboten einen Überblick zu behalten. Regionale Akteure erhalten Hilfe dabei, entsprechende Vorbereitungen zu leisten, um einen Projektantrag erfolgreich zu platzieren. bei der Inanspruchnahme von EU-, Bundes- und Landesmitteln.

Bei der Entwicklung einzelner Projektideen berücksichtigt COMPASS stets die großräumigen Förderkulissen in der Region Köln/Bonn, dazu gehören unter anderem die strukturpolitischen Entwicklungen im Rheinischen Revier, die REGIONALE 2025 im Bergischen Rheinland, sowie die teilregionalen Entwicklungen in den Stadt-Umland-Verbünde, den LEADER-Regionen und VITAL.NRW.