03.11.2022

Akkreditierung des Agglomerationsprogramm Region Köln/Bonn

Bei der Abschlussveranstaltung für das Agglomerationsprogramm Region Köln/Bonn, die am 3. November 2022 auf dem neuen Campus der TH Köln in der Bahnstadt Opladen in Leverkusen stattfand, wurden das Agglomerationsprogramm, die Zukunftsprojekte des Programms sowie das Vorgehen in den kommenden Jahren durch den Vorstand des Region Köln/Bonn e.V., den Politischen Beirat und das Empfehlungsgremium des Agglomerationsprogramms akkreditiert. Die Veranstaltung stellt einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Umsetzung des Agglomerationsprogramms in und mit der Region in den kommenden Jahren dar.

Nach der Begrüßung durch Uwe Richrath, Oberbürgermeister der Stadt Leverkusen und Vorstandsvorsitzender des Region Köln/Bonn e.V., und Dr. Thomas Wilk, Regierungspräsident des Regierungsbezirks Köln und Vorsitzender des Politischen Beirats, stellte Dr. Reimar Molitor, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Region Köln/Bonn e.V., den 2020 gestarteten Erarbeitungs- und Beteiligungsprozess sowie die Kerninhalte und Ergebnisse des Projekts vor und gab einen Ausblick auf die Phase der dynamischen Programmumsetzung ab 2023.

Das Agglomerationsprogramm bildet, basierend auf den Dachstrategien Agglomerationskonzept und Klimawandelvorsorgestrategie Region Köln/Bonn, eine gesamtregionale Handlungsgrundlage für eine nachhaltige, räumliche Transformation. In den kommenden Jahren wird der Region Köln/Bonn e.V. die regionalen Akteur*innen bei der Umsetzung von so genannten Zukunftsprojekten begleiten und sie in dem Zusammenhang bei der fachlichen und operativen Projektqualifizierung, der Fördermittelunterlegung, dem Erfahrungsaustausch, der Netzwerkarbeit mit anderen Akteur*innen sowie der Positionierung der Projekte unterstützen. In regelmäßigen Intervallen besteht ab 2023  im Rahmen eines Melde- und Scoutingverfahrens die Möglichkeit, weitere Zukunftsprojekte für das Programm zu melden. Die Kerninhalte des Agglomerationsprogramms werden aktuell aufbereitet und in den kommenden Monaten auf der Projekthomepage zur Verfügung gestellt. Hier werden sich auch mehrere Praxishilfen finden, die im Rahmen des Projekts z.B. zum Thema Interkommunale Wirtschaftsflächenentwicklung erarbeitet wurden und die o.g. Projekte vorgestellt. 

In der anschließenden Gesprächsrunde würdigten die Mitglieder des Empfehlungsgremiums und des Politischen Beirats das Agglomerationsprogramm, die zeitliche Passgenauigkeit mit der nun anlaufenden EFRE-Förderperiode und sprachen Empfehlungen für die kommende Phase der Programmarbeit aus.

Der Region Köln/Bonn e.V. dankt allen Beteiligten, die bei der Erarbeitung des Agglomerationsprogramms mitgewirkt haben. Besonderer Dank geht an die Mitglieder der Steuerungsgruppe, des Politischen Beirats und des Empfehlungsgremiums.

Weitere Informationen zum Agglomerationsprogramm finden Sie unter www.agglomerationsprogramm.de.