15.05.2019

Der Region Köln/Bonn e.V. präsentiert sich heute und morgen gemeinsam mit Projektpartnern aus der Region auf der „polis Convention“ in Düsseldorf

Der Region Köln/Bonn e.V. präsentiert sich – heute und morgen – mit seinen Projektpartnern in diesem Jahr zum dritten Mal auf der Messe für Stadt- und Projektentwicklung der polis Convention 2019, die am 15. und 16. Mai 2019 auf dem Böhler-Areal in Düsseldorf stattfindet.

Die "polis Convention" ist die national einflussreichste Messe für Stadt-, Regional- und Standort- sowie Immobilienentwicklung. Seit 2015 fördert die polis Convention erfolgreich den Dialog und den intensiven Austausch über Strategien, Standorte und Projekte, in dem sie die Verantwortlichen aus Regionen, Städten, Kommunen und Immobilienwirtschaft unter einem Dach versammelt. Sie ermöglicht Städten den direkten Zugang zu Investoren und Projektentwicklern und eröffnet der Immobilienwirtschaft unmittelbare Einblicke in Projekt- und Grundstückspotenziale. Der messebegleitende Kongress zeigt darüber hinaus neue Perspektiven, Trends und Innovationen in der Stadtentwicklung auf.

Im Rahmen des Messeauftritts werden die gesamtregionalen Strategieansätze „Agglomerationskonzept“ und „Regionale Klimawandelvorsorgestrategie“ des Region Köln/Bonn e.V. vorgestellt. Darüber hinaus werden interkommunale Kooperationen und Verbünde aus der Region Köln/Bonn und der Projektraum der REGIONALE 2025 „Bergisches RheinLand“ präsentiert.

Einen zentralen Bestandteil des Messeauftritts bilden zudem regionalbedeutsame Projekte in den Bereichen Stadtumbau/Stadtentwicklung, konkret die ,neue bahnstadt opladen‘ in Leverkusen, die Entwicklung des ,Steinmüller-Geländes‘ und der nördlichen Innenstadt Gummersbachs und die Stadtentwicklungsperspektiven der Stadt Bergisch Gladbach. Seitens des Landes NRW präsentiert sich das unabhängige Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Klimaschutz, die EnergieAgentur.NRW.

Sowohl die Messe an sich als auch die Standpräsentation der Region Köln/Bonn werden durch ein umfangreiches Programm begleitet, das Möglichkeiten zum Fachaustausch und der Vernetzung der Akteure der Region untereinander sowie mit dem Land NRW bietet.

Programm rund um den Stand der Region Köln/Bonn (Stand B04.2):

Mittwoch, 15. Mai / 1. Messetag

11.30 – 12.30 Uhr
Vortrag und Diskussion: Agglomerationskonzept und Regionale Klimawandelvorsorgestrategie

13.00 – 14.00 Uhr
Gemeinsamer Empfang der Stadt Köln und des Region Köln/Bonn e.V. (Stand B04.1)

Begrüßung durch:

  • Henriette Reker (Oberbürgermeisterin der Stadt Köln) und
  • Dr. Reimar Molitor (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Region Köln/Bonn e.V.)

14.45 – 15.45 Uhr
Vortrag und Diskussion: Region in Balance - Zwischen Innenentwicklung, Umbau und Siedlungserweiterung

16.15 – 17.15 Uhr
Vortrag und Diskussion: Klimafreundliche Quartiersentwicklung (EnergieAgentur.NRW)

 

Donnerstag, 16. Mai / 2. Messetag

13.15 – 14:15 Uhr
Sachstand und Perspektiven: Die REGIONALE 2025 im „Bergischen RheinLand“

 

Partner auf dem Stand:

Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH

Stadtentwicklungsbetrieb Bergisch Gladbach – AöR

VR Bank eG Bergisch Gladbach - Leverkusen

Stadt Gummersbach

Entwicklungsgesellschaft Gummersbach mbH

Stadt Leverkusen

WfL – Wirtschaftsförderung Leverkusen

Region Köln/Bonn e.V.

Cube Real Estate GmbH

EnergieAgentur.NRW GmbH

neue bahnstadt opladen GmbH

Oberbergische Aufbaugesellschaft mbH (OAG)

REGIONALE 2025 Agentur

Kreissparkasse Köln

KSK-Immobilien GmbH


Der Stand des Region Köln/Bonn e.V. und seinen Projektpartnern (c) Jan Danielzok

Gemeinsamer Empfang der Stadt Köln und des Region Köln/Bonn e.V. mit Begrüßung durch Henriette Reker (Oberbürgermeisterin der Stadt Köln) (l.) und Dr. Reimar Molitor (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Region Köln/Bonn e.V.) (r.). Moderation: Dr. Johannes Busmann, polis convention (m.) (c) Carsten Weis