Auftakt zum "Regionalen Fachdialog Klimawandelvorsorge"

Der Region Köln/Bonn e.V. hat mit der Regionalen Klimawandelvorsorgestrategie, welche im Oktober 2019 veröffentlicht wurde, die Grundlage für Kommunen geschaffen, die eigenen Schwerpunkte der Klimawandelanpassung zu identifizieren und erste Maßnahmen abzuleiten. Auf Grundlage der Regionalen Klimawandelvorsorgestrategie sind zunehmend Konzepte und Strategien zur Klimawandelanpassung in der Region erarbeitet worden. Derzeit mangelt es jedoch stark an der Umsetzung von Maßnahmen aus den Konzepten.

Besonders die Starkregen- und Hochwasserereignisse im Sommer 2021 haben die Verwundbarkeit der Region durch Wetterextreme und die Relevanz von Klimawandelvorsorge nochmals verdeutlicht.

Screenshot digitaler "Regionaler Fachdialog Klimawandelvorsorge"
© Region Köln/Bonn e.V.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Regionaler Fachdialog Klimawandelvorsorge“ eruiert der Region Köln/Bonn e.V. zusammen mit den Kommunen, welche Hemmnisse bei der Umsetzung von Klimawandelanpassungsmaßnahmen vorliegen und welche Lösungsmöglichkeiten es gibt. Ziel ist es, die Entwicklung und Umsetzung von Projekten voranzubringen.

Die Auftaktveranstaltung zum Fachdialog hat am 3. Dezember 2021 stattgefunden und ist auf breites Interesse gestoßen. Insgesamt nahmen an der digitalen Veranstaltung rund 120 Interessierte aus der Region teil. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Veranstaltung lagen auf der Krisenintervention, dem Wiederaufbau und der räumlichen Risikovorsorge. Ein weiterer Fokus wurde auf die Vorstellung von Fördermöglichkeiten zur Klimawandelanpassung gelegt. Der Förderrahmen sieht positiv aus. So lassen sich demnächst vermehrt Personal und investive Maßnahmen fördern. Auch auf Bundes- und Landesebene sind Bestrebungen zur Verbesserung der Bedingungen, um Maßnahmen zur realisieren, spürbar.

Screenshot digitaler "Regionaler Fachdialog Klimawandelvorsorge"©
© Region Köln/Bonn e.V.

Die Veranstaltungsreihe wird im Jahr 2022 fortgesetzt. Dabei werden in verschiedenen Workshops weitere thematische Vertiefungen angestrebt. So sollen die Themen „Hochwasser“, „Starkregenvorsorge, Schwammstadt- und landschaft“, „Kritische Infrastrukturen“ sowie „Thermische Belastung und Hitze“ im Rahmen weiterer Veranstaltungen und in Bezug zur Klimawandelvorsorge vertieft werden. Auch ist ein Regionalforum zum Thema geplant, das sich neben den regionalen Fachakteuren auch an Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung richtet.

Der nächste Workshop findet am Freitag, 04.02.2022 von 9:00 bis 13:00 in digitaler Form statt.

Zur Projektwebsite:

Kontakt

Joris Allofs
Tel.: +49 221 925477-64
allofs[at]region-koeln-bonn.de

Franziska Gutzweiler
gutzweiler[at]region-koeln-bonn.de
0221-925 477-22

DOWNLOAD:

KWVS Praxishilfe (2019) pdf, 10 MB

Weitere Informationen: