Luftaufnahme des Tagebau Inden

Strukturwandel im Rheinischen Revier

IBTA – Sachstand und Ausblick

Die Formatierung einer möglichen „Internationalen Bau- und Technologieausstellung“ (IBTA) im Rheinischen Revier geht in die finale Phase. Der Region Köln/Bonn e.V. ist seit Ende 2019 seitens der Region und des Landes Nordrhein-Westfalen mit der Aufgabe betraut, das Konzept für die IBTA zu entwickeln.

Nach der Vorstellung des aktuellen Konzeptstandes auf dem digitalen Regionalforum im Dezember 2021 wurden die gesammelten Hinweise und Anmerkungen in das Memorandum eingearbeitet. Weitere Abstimmungen mit (regionalen) Fachakteur*innen, wie z.B. dem Arbeitskreis IBTA, der Anrainerkonferenz im Rheinischen Revier, der Interministeriellen Arbeitsgruppe (IMAG) auf Landesebene , oder dem interdisziplinären IBTA Expert*innen-Team finden aktuell ebenfalls statt. Die Veröffentlichung des Memorandums in der weiterentwickelten Version 1.1 ist für das Frühjahr 2022 vorgesehen und wird auf der Webseite des Region Köln/Bonn e.V. als Download zur Verfügung gestellt.

Auf Basis dessen folgen im Frühsommer 2022 weitere Beratungen mit den (regionalen) Fachakteur*innen. Im August 2022 soll die Version 2.0 des Memorandums veröffentlicht und auf einem IBTA Fachsymposium vorgestellt werden. Das Memorandum dient dann als Entscheidungsgrundlage für die Region und das Land Nordrhein-Westfalen über die Durchführung einer Internationalen Bau- und Technologieausstellung. Ende des Jahres 2022 könnte die IBTA im Falle eines positiven Votums dann ausgerufen werden.