NRW-Soforthilfe 2020 gestartet

Regionale Wirtschaftskammern und -förderungen unterstützen Unternehmen

01.04.2020

Aufgrund der angespannten Situation für viele Kleinunternehmen und Selbstständige erreichen die Wirtschaftskammern und -förderungen der Region derzeit zahlreiche Anfragen. Sie informieren im Internet über passgenau entwickelte Informationsseiten und beraten per Telefon-Hotline Unternehmen und Freiberufler über Unterstützungsangebote wie z.B. die NRW-Soforthilfe 2020. Auf regionaler Ebene findet zusätzlich ein regelmäßiger, enger Austausch in Videokonferenzen statt, um sich über Hilfsstrategien und -angebote der Kammern, der Städte und Kreise sowie kreisangehörigen Kommunen in der Region Köln/Bonn auszutauschen. Dabei wird deutlich, dass die Rolle der digitalen Angebote vermehrt eine große Rolle bei der Unterstützung spielt.

NRW-Soforthilfe erfolgreich gestartet

Seit Freitag, den 27. März 2020, können Gründer, Freiberufler und Kleinunternehmer Zuschüsse in Höhe von 9.000, 15.000 und 25.000 Euro aus dem Soforthilfefond des Landes Nordrhein-Westfalen auf einfachem Wege online beantragen, um finanzielle Engpässe infolge der Corona-Pandemie zu überbrücken. Hierzu werden Bundes- und Landesmittel kombiniert.

Rückfragen zu den Soforthilfen von Bund und Land beantworten die Wirtschaftskammern und -förderungen in der Region Köln/Bonn (siehe Kontakte rechts).

 

Text: Marion Michels