© Region Köln/Bonn e.V., Rainer Rehfeld

EXPO REAL 2022

Willkommen auf dem Stand „Das Herz der Metropolregion Rheinland“

Endlich wieder persönliches Netzwerken vor Ort auf Europas wichtigster Fachmesse für Immobilien und Investitionen. Mit einem verantwortungsvollen Schutz- und Hygienekonzept öffnet die Messe München vom 4. – 6. Oktober 2022 ihre Pforten für ein sicheres Messeerlebnis vor Ort.

Innerhalb der Region Köln/Bonn haben sich die vier Gebietskörperschaften Rhein-Erft-Kreis, Stadt Leverkusen, Rheinisch-Bergischer Kreis sowie der Oberbergische Kreis partnerschaftlich unter dem Motto „Das Herz der Metropolregion Rheinland“ zusammengeschlossen. Dem interessierten Fachpublikum der nationalen und internationalen Immobilienbranche werden aktuelle Projekte, Gewerbeflächen und Konzepte vorgestellt.

Die richtigen Flächen für jeden Bedarf, egal ob gewerbliches Bauland oder moderne Gewerbe- und Einzelhandelsimmobilien: Mit hochwertigen Projekten bietet die Region Köln/Bonn ausgezeichnete Perspektiven, was nicht zuletzt auch am breiten Branchenmix des Standortes liegt. Eine perfekte Infrastruktur und eine optimale Anbindung ermöglichen schnelle Verbindungen weltweit. In attraktiver Lage mit hoher Lebensqualität zahlen sich für Mittelständler, aber auch Konzerne, die vielfältigen Netzwerke sowie die Nähe zu Geschäftspartner*innen und Kund*innen aus.

Die offizielle Standeröffnung des Gemeinschaftsstandes soll in einem neunen Format am 1. Messetag (Dienstag, 4. Oktober 2022) um 16:30 Uhr stattfinden. Zur Eröffnung werden Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner (für die Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler) und Leverkusens Oberbürgermeister Uwe Richrath (für den Rhein-Erft-Kreis, den Rheinisch-Bergischen Kreis, den Oberbergischen Kreis sowie die Stadt Leverkusen) sprechen. Moderiert wird die Runde von Steffen Eggebrecht von der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH. 

zur Messeseite

Kontakt

Carsten Weis
weis[at]region-koeln-bonn.de
0221-925 477-77

Unsere Partner im Profil

Kreissparkasse Köln – KSK-Immobilien – Pareto

Kaiser Carré, Siegburg © schultearchitekten
Wohngebiet Eichholz, Wesseling © Vermessungsbüro Pilhatsch

Als größte kommunale Sparkasse Deutschlands ist die Kreissparkasse Köln in ihrer Region – dem Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, Rheinisch-Bergischen Kreis und Oberbergischen Kreis – fest verwurzelt. Hier bringt sie mit ihrer Expertise in der privaten Baufinanzierung und ihrer Maklertochter KSK-Immobilien jedes Jahr viele Menschen in die eigenen vier Wände. Darüber hinaus begleitet die Kreissparkasse Köln mit ihren Spezialisten für die gewerbliche Immobilienfinanzierung Projektentwickler, Bauträger und Investoren bei der Umsetzung ihrer Vorhaben in der Region. Eigene Projektentwicklungen realisiert sie mit ihrer Tochtergesellschaft PARETO, häufig im Verbund mit starken Partnern aus ihrem Netzwerk. Prägnante Beispiele sind das Kaiser Carré in Siegburg oder das Wohngebiet Eichholz in Wesseling.

zur Webseite

ALHO Systembau GmbH

BImA Aschaffenburg © ALHO
Werkquartier am Guten Freund © ALHO

Sich wandelnde Arbeitswelten, krisensichere Schulen, bezahlbarer Wohnraum – die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen erfordern innovative bauliche Lösungen. Der Modulbau bietet all diese Aspekte einer modernen, individualisierten Arbeits-, Lern- und Wohnumgebung, die Kreativität, Konzentration, Wohlbefinden und Gesundheit gleichermaßen unterstützt und mit einer nachhaltigen Bauweise kombiniert. Daher rückt das serielle, modulare Bauen zunehmend in den Fokus von Bauherren, Investoren und Architekten. Mit dem ALHO Systembaukasten können die Modulgebäude in Grundriss, Geschossigkeit und Gestaltung an die städtebaulichen Gegebenheiten und Vorschriften des jeweiligen Baugebiets angepasst werden.

zur Webseite

Rheinisch-Bergische Wirtschafsförderungsgesellschaft mbH (RBW)

TechnologiePark Bergisch Gladbach © TBG
Zanders, Bergisch Gladbach © Stadt Bergisch Gladbach

Der Rheinisch-Bergische Kreis ist das Bindeglied zwischen der Metropole Köln und den Naturräumen des Bergischen Landes. Eine lange industrielle Tradition gepaart mit den innovativen Ansätzen eines starken Mittelstands kennzeichnen den Wirtschaftsstandort. Die Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW) ist Ihr zentraler Ansprechpartner. Sie vertritt auf der Expo Real den Kreis und seine Kommunen.

zur Webseite

Stadt Leverkusen – City Leverkusen

KreativQuartier Niederfeldstraße © Greenbox
Quartierstreffpunkt Dönhoffstraße © mvm + starke architekten

Im Jahr vor der Inbetriebnahme des neuen Gleises für den Rhein-Ruhr-Express mit Haltepunkt in Leverkusen-Wiesdorf läuft die städtebauliche Attraktivierung der City Leverkusen weiter auf Hochtouren: Nach der Etablierung des Stadtteil- und Quartiersmanagements starten nun mit den Verfügungsfonds, dem Hof- und Fassadenprogramm, dem Quartierstreffpunkt Dönhoffstraße/Alte Feuerwache sowie der Entwicklungsstudie Luminaden zahlreiche weitere Projekte des Integrierten Handlungskonzepts Leverkusen-Wiesdorf. Zeitgleich wird für private Investitionsprojekte wie dem Neubau des Postgeländes und des MontanusQuartiers sowie für das auf städtischen Flächen entstehende KreativQuartier Niederfeldstraße Baurecht geschaffen.

zur Webseite

WFL Leverkusen

Panorama Leverkusen © Stadt Leverkusen
Campus Leverkusen © augustinundfrankarchitekten - Montage: Eva Josat/TH Köln

Unternehmen und ihre Mitarbeiter genießen am Standort Leverkusen nicht nur eine hervorragende Lage inmitten der wirtschaftlich starken Rheinschiene sowie einem gesenkten Gewerbesteuer-Hebesatz von 250 Prozentpunkten, sondern profitieren auch von hervorragend ausgebildeten Arbeitskräften, sei es in der gewerblichen Ausbildung oder am neuen Campus Leverkusen der Technischen Hochschule Köln. Zwischen den landschaftlichen Reizen des Bergischen Landes und des Rheins sowie zwischen den Metropolen Köln und Düsseldorf gelegen, bietet Leverkusen alles, was einen erfolgreichen Wirtschaftsstandort ausmacht. Abgerundet wird das Profil des Standortes durch die vielfältigen Sport-, Freizeit-, Einkaufs- und Kultureinrichtungen.

zur Webseite

Industrie- und Handelskammer zu Köln

Sitz der IHK zu Köln © IHK zu Köln
Köln © IHK zu Köln

Die Industrie- und Handelskammer zu Köln ist Partner der gewerblichen Wirtschaft in der Region Köln. Rund 150.000 Unternehmen aus Köln, Leverkusen, dem Rhein-Erft-Kreis, dem Oberbergischen und dem Rheinisch-Bergischen Kreis sind bei uns Mitglied. Für den Wirtschaftsstandort engagieren wir uns auf vielfältige Weise. Die Verfügbarkeit von gewerblich und industriell nutzbaren Flächen steht dabei genauso in unserem Fokus wie Mobilität, die Erreichbarkeit der Innenstädte, Fachkräfte und Energieversorgung.

zur Webseite

VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen

Das Team der VR Bank-Immobilien
VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen

Als Immobilienvermittler der VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen sind wir fest in der Region verwurzelt, kennen die Besonderheiten des lokalen Markts und der Zielgruppen - und engagieren uns mit kompetenter Beratung und individuellen Service. Unser Team verbindet  langjährige Erfahrung, Engagement und Fachkenntnis mit großer Sorgfalt, Verbindlichkeit und Genauigkeit. Individuelle Beratung & Konzeption, Finanzierungsberatung sowie die Unterstützung bei Kosten- und Gewinnkalkulationen gehören ebenso zu unserem Leistungsspektrum wie die Unterstützung bei der Baurechtschaffung, der Erstellung & Umsetzung von Vermarktungskonzepten, das Käufermanagement inkl. Bonitätsprüfung und die After-Sales-Kontaktpflege.

zur Webseite

Wilma Immobilien

Auerberg Carré, Bonn © Wilma Immobilien GmbH
Am Krausbaum, Köln-Wahn © Wilma Immobilien GmbH

Die Wilma Immobilien-Gruppe ist bundesweit eines der führenden Unternehmen, wenn es um die Entwicklung und Realisierung von Wohnimmobilien geht. Aktuell sind wir in den Regionen Nordrhein-Westfalen, Rhein-Main, Baden-Württemberg, Bayern und Berlin-Brandenburg aktiv. Seit unserer Gründung 1939 setzen wir auf Qualität und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis, ohne dabei auf Ökologie, Bauqualität und Ästhetik zu verzichten. Denn nur das Zusammenspiel all dieser Werte mach Wohn- und Bauprojekte heute erfolgreich.

zur Webseite

OSMAB

Porta Vita, Rösrath © OSMAB
COCO - Cologne Office Campus Ossendorf © OSMAB

Die OSMAB Holding AG ist ein deutschlandweit agierender Investor, Projektentwickler, Asset Manager und Bestandshalter mit Schwerpunkt auf Büro- und Logistikimmobilien. Zu weiteren Geschäftsfeldern zählen die Entwicklung von Baulandflächen, das Investment in erneuerbare Energien sowie das aktive Facility Management des eigenen Immobilienportfolios.

zur Webseite

Alle Partner auf einen Blick

unterstützt durch:
EUROPÄISCHE UNION Investition in Unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Ziel2.NRW
Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen