01.12.2015

Die Region Köln/Bonn präsentiert mit Partnern „Digitization and Innovation at its best“ in London

Die Region Köln/Bonn, Ostwestfalen-Lippe und NRW.INVEST zeigen Chancen bei innovativen Zukunftstechnologien für die britische Wirtschaft auf. Kurzentschlossene können sich noch anmelden.

Das Land Nordrhein-Westfalen, die Regionen Köln/Bonn und OstWestfalenLippe (OWL) und veranstalten am 03. Dezember 2015 gemeinsam ein Fachforum für britische Unternehmen im Tower Bridge House in London. Die landeseigene Wirtschaftsförderung NRW.INVEST und die regiona­len Partner präsentieren Entwicklungen im Rahmen der Digitalisierung und den daraus resultierenden Herausforderungen für die Wirtschaft. Die steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen stellt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Roever Broenner Susat Mazars dar. Ziel der Veranstaltung ist es, Investitions­partner für wesentliche Zukunftstrends der Industrie am Standort Nordrhein-Westfalen zu gewinnen.

Der Industriestandort Nordrhein-Westfalen steht im Zuge der sogenannten „vierten industriellen Revolution“ vor neuen Chancen und Herausforderungen. Intelligente Technische Systeme, d.h. die Nutzung digitaler Technik und compu­tergesteuerter, komplexer, vernetzter Systeme zur Schaffung von transparenten und effizienten Herstellungsprozessen, bieten viele neue Potenziale. Insbeson­dere die Wirtschafts- und Innovationsregion Köln/Bonn und die Wissenschaftsregion OstWestfalenLippe und spielen hierbei eine große Rolle.

In der Region Köln/Bonn hat der ITK-Sektor eine große Bedeutung. Hier ent­stehen Lösungen für eine sichere digitale Welt. Global Player und eine dynami­sche Start-up-Szene entwickeln gemeinsam mit der Wissenschaft innovative IT-Anwendungen. „Die Region Köln/Bonn verfügt über ein starkes Dreieck von Unternehmen, Wissenschaftseinrichtungen und Bundeseinrichtungen im Bereich der Digitalisierung und der IT-Sicherheit, das wir weiter fördern und ausbauen wollen. Hierzu suchen wir Partner, die unsere Wertschöpfungskette ergänzen und gemeinsam mit uns Innovationsprojekte auf den Weg bringen“, so die Bonner Wirtschaftsförderin Victoria Appelbe. Bonn belegt laut einer aktuellen Untersuchung der europäischen Kommission zu wichtigen IT-Hubs in Europa Platz 12 unter den 1303 Regionen der EU. Umsatzstarke und beschäftigungs­intensive Großunternehmen sowie ein dynamischer Mittelstand prägen die Branche in der Region Köln/Bonn, wie z.B. die Deutschen Telekom AG, die Deutschen Post DHL, Bayer Technology Services, die Scopevisio AG, die Pallas GmbH, die @-yet GmbH, die legitimis GmbH, MediaRunway und viele weitere. Die Rolle der IT ist für den Innovationsprozess in der gesamten Wirtschaft von großer Bedeutung.

OstWestfalenLippe ist in Deutschland eine der wichtigsten Regionen für Lösun­gen, wenn es um die digitale Transformation von Unternehmen geht. Im Techno­logie-Netzwerk Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe - kurz it's OWL - haben sich 174 Unternehmen, Hochschulen und weitere Partner zusam­mengeschlossen. It’s OWL ist ein vom Bundesforschungsministerium (BMBF) ernanntes Spitzencluster in Deutschland. Die Partner im Cluster entwickeln in zahlreichen Forschungsprojekten Lösungen für Industrie 4.0. „Das Spektrum reicht von Automatisierungs- und Antriebskomponenten über Maschinen, Fahr­zeuge und Hausgeräte bis zu vernetzten Produktionsanlagen. Kleine und mittlere Unternehmen können auch von dieser einzigartigen Technologieplattform profi­tieren“, erläutert Günter Korder, Geschäftsführer der it´s OWL Clustermanage­ment GmbH. Ein Kennzeichen der Region ist die ausgeprägte Kooperationskultur zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. „Die sehr gute Zusammenarbeit von Spitzenforschungseinrichtungen und Technologieführern in der Region öffnet vielen Branchen neue Perspektiven, bedeutet neue Angebote für Ausbildung und Studium, sichert Beschäftigung und bringt zusätzliche Arbeitsplätze“, so Herbert Weber, Geschäftsführer der OstWestfalenLippe GmbH. OstWestfalenLippe ge­hört zu den stärksten Produktionsstandorten in Europa und wurde 2014 vom Bundeswirtschaftsministerium als eine der TOP 5 innovativsten Regionen in Deutschland ausgezeichnet. Im Maschinenbau, der Elektro- und der Automobil­zulieferindustrie erwirtschaften rund 400 Unternehmen mit 80.000 Beschäftigen einen Umsatz von etwa 17 Milliarden Euro.

 „Das größte deutsche Bundesland Nordrhein-Westfalen stellt sich mit zwei seiner leistungsfähigsten Regionen vor, gibt Einblick in seine Kompetenzen und zeigt Chancen für britische Unternehmen auf“, so Petra Wassner, Geschäftsführerin NRW.INVEST. „Nordrhein-Westfalen ist der ideale Standort für Forschung und Entwicklung, für Produktion und Distribution in Europa. Über 1.600 britische Unternehmen haben dies bereits erkannt und sich in Nordrhein-Westfalen niedergelassen.“

Sie können sich für die Veranstaltung anmelden unter:

https://www.nrwinvest.com/en/2015-gaib-uk-digitization/

Für weitere Informationen und Rückfragen der Presse:

NRW.INVEST GmbH
Annette Peis, Pressereferentin
Tel.: +49 211 13000-162
E-Mail: peis[at]nrwinvest.com

OstWestfalenLippe GmbH
Herbert Weber, Geschäftsführer
Tel.: +49 521 9673310
E-Mail: h.weber[at]ostwestfalen-lippe.de

Region Köln/Bonn e.V.
Carsten Weis, Projektmanagement Regionalmarketing
Tel: +49 221-925477-77
E-Mail: weis[at]region-koeln-bonn.de