© pixabay

„Dann eben digital! Neue Kultur-Formate und Angebote im Netz“

ZOOM-Videokonferenz: Mittwoch, 28. April 2021, 14.00 Uhr – 16.30 Uhr

Mehr als eine Notlösung: In Zeiten von Corona und Social Distancing entstehen im kulturellen Bereich zahlreiche digitale Formate und Angebote sowie gänzlich neue Ausdrucksformen. In unserem Online-Seminar möchten wir gerne mit Ihnen darüber sprechen, inwiefern diese als Anregung für Ihre eigene Arbeit im Netz dienen können und präsentieren Ihnen eine Auswahl innovativer und kreativer Formate aus der Region.

Ob technisches Know-How und Tools, Erfahrungen rund um Bezahlmodelle wie Online-Ticketing, öffentliche Fördermittel, Sponsoring und Co: Was brauchen Kulturschaffende und Institutionen, um diese erfolgreich umzusetzen und wie kann man diese finanzieren? Zudem informieren wir Sie über diverse Kulturförderprogramme im digitalen Bereich.

Programm

  • 14.00 Uhr Begrüßung | Silke Burkart (RegionKöln/Bonn e.V.)
  • 14.05 Uhr BonnLive Kulturstream | Julian Reininger (fünfdrei eventagentur GmbH, Bonn)
  • 14.35 Uhr Digitaler Max Ernst-Rundweg in Augmented Reality. Lebensstationen von Max Ernst mit dem Smartphone entdecken | Silke Kachtik (evrbit GmbH, Köln)
  • 15.05 Uhr Literaturshow NRW | Dr. Almuth Voß (Literaturhaus Bonn)
  • 15.35 Uhr Vorstellung Fördermöglichkeiten im digitalen Bereich – Kultur | Silke Burkart (Region Köln/Bonn e.V.)
  • 16.05 Uhr –16.30 Uhr Raum für Fragen und Diskussion

Die Veranstaltung wird als ZOOM-Videokonferenz durchgeführt. Eine verbindliche
Anmeldung ist bis zum Donnerstag, 22. April 2021 beim Kulturbüro Rheinschiene des Region Köln/Bonn e.V. erforderlich unter: burkart[at]region-koeln-bonn.de

Ca. 24 vor dem Workshop erhalten die TeilnehmerInnen eine E-Mail mit dem Link zur Videokonferenz.

Kosten
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Sie wird aus Mitteln des Landesförderprogramms „Regionale Kulturpolitik NRW“ gefördert.

Programm zum Download:

Kontakt:

Silke Burkart
burkart[at]region-koeln-bonn.de
0221-925 477-78

Gefördert durch: